">

Gästebuch

zypernhunde

Als wir mal wieder Heu brauchten und unser Hauptlieferant keines mehr ,hatte suchten wir das Gespräch mit den Nachbarn rechts von uns. Wir sahen uns zwar gelegentlich ,aber hatten nie viel geschnackt.

Also rüber über den Zaun und gefragt. Kein Problem : Heu zum gleichen Preis! Also alles klar. Natürlich kam das Gespräch auf unsere Pferde und ich erwähnte nebenbei ,dass ich gerne mal ausprobieren würde wie Chaya auf ein Geschirr reagieren würde.

Da hatte ich was gesagt!

Schwups wurde mir ein altes Geschirr geschenkt ,das sie noch hatten, als sie Pferde zur Bewirtschaftung ihres Hofes einsetzten.

 

Na zum Ausprobieren würde es wohl reichen, dachte ich.

Eine Woche später stand der Nachbar mit dem Geschirr am Zaun und schenkte es uns.

Es war halt alt, rissig und seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten nicht gepflegt.

Also wurde es erst mal 4 Tage behandelt und endlich war Wochenende.

So holte ich Chaya auf unseren Sandplatz, um es ihm anzulegen.

Es war wieder einmal typisch Chaya !!!

Wat is denn dat?

Mal eben dran geschnuppert.

Und dann hatte er es an. Ohne Zicken oder Angst.

Na ja, es sah super aus, aber ich bin ein ungeduldiger Mensch, also wurde eben ein alter Reifen geholt und in die Ketten am Geschirr eingehängt.

So merke ich immer wieder, wie wichtig es ist, dass absolutes Vertrauen da ist.

Es macht Spass einfach mal was auszuprobieren, ohne Angst haben zu müssen, dass das Pferd Panik  bekommt.

Allerdings muß ich sagen, dass wir Chaya noch an das Geräusch der Ketten gewöhnen müssen.

Aber es wird klappen. Das wissen wir!

Das Geschirr saß noch nicht richtig aber auf den nächsten Bilder wird es richtig sitzen.

Chaya mit Geschirr